Fotoreise Ägypten 2018 2017-11-29T14:23:18+00:00

Project Description

Loading...

Ägyptische Araber im Schatten der Pyramiden

Arabische Pferde haben schon immer meine Fantasie beflügelt und es brannte der Wunsch in mir, sie dort zu finden, wo sie gezüchtet wurden. Seit meinem ersten Besuch in Kairo im Jahr 1974 mit meiner Mutter zieht es immer wieder dorthin zurück, denn mich verbindet sehr viel mit den Züchtern, der Stadt und den Pyramiden. Seit einigen Jahren schon nehme ich auch immer wieder auf speziellen Fotoreisen interessierte Amateurfotografen auf diese Reisen mit, die durch mich einen anderen Einblick bekommen, als auf den üblichen touristischen Pfaden.
Die Fotoreise im März 2018 hatte ich meinem Freund Nasr Marei vom Gestüt Albadeia geplant. Mit tiefer Trauer im Herzen muss ich jedoch mitteilen, dass er uns leider nicht mehr wird begrüßen können, denn er hat vor wenigen Wochen seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Doch gerade weil wir sie gemeinsam geplant haben, werde ich diese Reise machen und auch seine Pferde fotografieren und sein Zuhause in Kairo besuchen. Es tut zwar weh, aber er hat mit seinen traumhaft schönen Pferden ein Erbe hinterlassen, das viele Züchter und Menschen auf der ganzen Welt, die wie er, die göttliche Schönheit der arabischen Pferde gesehen haben, für immer im Herzen bewahren werden.

 

Termin: 16. -24. März 2018

Preis:  2.450,- Euro im DZ – EZ Zuschlag: 450,- Euro

Leistungen: 8 Übernachtungen im DZ,  inkl. Frühstück und Imbiss
inkl. Flug – ab/bis Frankfurt und Flughafentransfer in Kairo
Für die Fahrten zu den Gestüten steht ein klimatisierter Bus zur Verfügung
Dinner Cruise auf einem Dinner Kreuzfahrtschiff auf dem Nil

 

Anmelden

Auch das Staatsgestüt El Zahraa werden wir besuchen. Es hat in den letzen Jahrzehnten durch die politischen Veränderungen viel mitgemacht und vieles hat sich verändert. Trotzdem sehe ich immer wieder bei meinen Besuchen herrliche Pferde über die Sandkoppeln galoppieren. Natürlich lebt die Araberzucht in Ägypten auch von den vielen privaten Züchtern, die ihr Herz an die Vollblüter verloren haben. Die bekannteste und  wichtigste Person unter ihnen ist Dani El Barbary vom Gestüt Shams El Asil. Mit ihren 95 Jahren ist sie eine Ikone der ägyptischen Araberzucht und besucht immer noch jeden Morgen ihre Pferden. Ich darf nur hoffen, dass wir sie im März 2018 noch antreffen werden und ihren wachen Geist genießen dürfen, bei einem Besuch auf ihrem Gestüt.
Natürlich werden wir auch touristisch unterwegs sein: Niemand kann in Kairo gewesen sein, ohne die Pyramiden erlebt zu haben oder die Lichtshow an der Sphinx. Wir werden das ägyptische Museum erkunden, ein Labyrinth an Sälen, das sich seit einhundert Jahren nicht verändert hat. Wir werden im „Khan al Kahlili – Bazar“ einkaufen und auf dem Nil eine kleine Kreuzfahrt mit Abendessen und Bauchtanzvorführung machen. Und nein, ich habe keine Angst, dass etwas passieren könnte. Wir sind meist privat unterwegs auf privaten Gestüten, als kleine Gruppe. Wohnen werden wir im Mena-House-Hotel mit Blick auf die Pyramiden.
Jede Reise nach Ägypten ist immer wieder ein besonderes und einzigartiges Erlebnis, auf das ich mich sehr freue. Wer arabische Pferde liebt und Lust hat, mich zu begleiten, ist herzlich eingeladen mitzukommen.

Mit herzlichen Grüßen
Gabriele Boiselle

Kontakt und Seminarinfo: Anette Harenburg
Tel.: 06232-10076-20
Fax: 06232 10076-29
a.harenburg(@)editionboiselle.de